Hauptuntersuchung für Peugeot

(92)
Hauptuntersuchung wurde im Durchschnitt mit 4,8 Sternen bewertet.

Auch bei Ihrem Peugeot steht sie alle zwei Jahre an, die Hauptuntersuchung. Wenn Sie bei der Suche nach einer Werkstatt für die HU bei Ihrem Peugeot Zeit sparen wollen, setzen Sie auf autoservice.com. Mit unserer Werkstattsuche finden Sie bundesweit günstige Angebote für Ihren angefragten Service, und das ganz in Ihrer Nähe!

Nutzen Sie die Vorteile von autoservice.com und buchen Ihre Werkstatt-Termine ganz bequem online:

  • Fair & transparent:
    Angebote zum Festpreis
  • Schnell & bequem:
    Online-Termin-Auswahl
  • Regional:
    Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Kompetent & professionell:
    Qualifizierte Fachwerkstätten

In wenigen Schritten zu Ihrem Werkstatt-Angebot

select
select

Die HSN finden Sie unter Punkt 2.1. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. 0603.

Die TSN finden Sie unter Punkt 2.2. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. AKC.

select
select
Wie teuer ist die HU bei Peugeot?

Für die Kosten der HU spielt es keine große Rolle, ob Sie einen Peugeot 308, 608 oder 1008 fahren. Die Preise liegen in Deutschland zwischen 80 und 120 EUR. Wie teuer die HU bei Ihrem Auto genau wird, erfahren Sie mit autoservice.com sofort. Denn sobald Sie Ihre Werkstatt in Deutschland anhand Ihrer Postleitzahl und Ihrem Fahrzeugmodell gefunden haben, liefern wir Ihnen gleich die passenden Festpreis-Angebote dazu!

So einfach kann die Werkstattsuche für die Hauptuntersuchung bei einem Peugeot sein – natürlich mit autoservice.com!

So funktioniert es:

1
Fahrzeugdaten eingeben

2
Angebote vergleichen

3
zum Wunschtermin kaufen

Ihre Vorteile:

  • Günstige Werkstattpreise
  • Qualifizierte Anbieter aus Ihrer Region
  • Ersatzteile in Erstausrüsterqualität
  • Umfangreiche Zusatzleistungen auf Wunsch
  • Zahlung vor Ort nach erbrachter Leistung

Wann muss mein Peugeot zur Hauptuntersuchung?

In Deutschland haben Autobesitzer seit 1951 die Pflicht, ihren PKW alle zwei Jahre einer Hauptuntersuchung zu unterziehen. Diese Prüfung übernehmen vom Staat beauftragte Organisationen wie der TÜV, die DEKRA, KÜS oder GTÜ. Ursprünglich wurden Fahrzeughalter rechtzeitig von der KFZ-Meldestelle über die bevorstehende HU informiert. Heute müssen Sie sich selbst um die Einhaltung der Frist kümmern oder Ihre Autowerkstatt erinnert Sie daran. Wann die nächste Hauptuntersuchung bei Ihrem Peugeot ansteht, können Sie direkt an der Prüfplakette ablesen, die auf dem hinteren KFZ-Kennzeichen angebracht ist. In der Mitte steht das Jahr und auf 12-Uhr-Position ist der Monat der fälligen Untersuchung als Zahl von 1 bis 12 markiert. Steht also oben eine 6 und in der Mitte eine 16, müssen Sie Ihren Peugeot im Juni 2016 zur HU bringen.

Was passiert, wenn ich ohne gültigen TÜV kontrolliert werde?

Da es sich bei der HU um eine Pflichtuntersuchung handelt, müssen Sie im Falle einer Polizeikontrolle mit einem Bußgeld und im schlimmsten Fall mit einem Punkt in Flensburg rechnen, wenn Ihr Peugeot keine gültige Plakette hat. Außerdem kann die Polizei eine Stilllegung Ihres Fahrzeugs veranlassen, bis es vom TÜV oder einer anderen für die HU zuständigen Organisation geprüft wurde. Ohne gültigen TÜV riskieren Sie außerdem Ihren Versicherungsschutz!

Was wird bei der HU bei Peugeot geprüft?

Üblicherweise untersuchen die Prüfer von DEKRA, TÜV, GTÜ oder KÜS Ihr Auto in einer Partnerwerkstatt. Die genauen Bestandteile der Untersuchung werden in einer Richtlinie der StVZO festgelegt. So kommen u.a. folgende Bauteile auf den Prüfstand: Bremsen, Lenkung, Pedale, Beleuchtung, Blinker, Karosserie.

Auch elektronische Sicherheitssysteme wie ABS oder ESP sowie Tuningteile oder Anbauen nehmen die Prüfer genauer in Augenschein. Seit 2010 gehört auch die Abgasuntersuchung, bei der die Emissionen Ihres Autos gemessen werden, zur HU dazu.

Wichtig: Sollte Ihr Peugeot über Anbauten oder Tuningteile verfügen, müssen diese unbedingt im Fahrzeugschein eingetragen sein. Sonst kann es ein, dass Sie die TÜV-Plakette schon allein deshalb nicht bekommen, weil die Sonderbauteile nicht als solche aufgeführt sind. Gibt es nichts zu beanstanden, erhalten Sie für Ihren Peugeot eine neue Prüfplakette sowie eine schriftliche Prüfbescheinigung. Diese ist vor allem dann wichtig, wenn Sie Ihr Auto ummelden. Im Falle von Beanstandungen bekommen Sie eine Mängelliste. Diese können Sie direkt mit in die Werkstatt nehmen. Dort behebt Ihr KFZ-Mechaniker dann alle Fehler und Sie haben die Chance, Ihren Peugeot erneut kontrollieren zu lassen.