Hauptuntersuchung für Opel

(92)
Hauptuntersuchung wurde im Durchschnitt mit 4,8 Sternen bewertet.

Mit „Umparken im Kopf“ oder „Wir leben Autos“ hat der Autohersteller Opel in den letzten Jahren viele potentielle Käufer erreicht. Sind auch Sie stolzer Besitzer eines Autos mit „dem Blitz“? Steht vielleicht demnächst eine Hauptuntersuchung an und Sie suchen noch eine Werkstatt? Mit autoservice.com finden Sie im Handumdrehen einen zuverlässigen Servicepartner für die bevorstehende Hauptuntersuchung bei Ihrem Opel, bundesweit und ganz in Ihrer Nähe!

Nutzen Sie die Vorteile von autoservice.com und buchen Ihre Werkstatt-Termine ganz bequem online:

  • Fair & transparent:
    Angebote zum Festpreis
  • Schnell & bequem:
    Online-Termin-Auswahl
  • Regional:
    Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Kompetent & professionell:
    Qualifizierte Fachwerkstätten

In wenigen Schritten zu Ihrem Werkstatt-Angebot

select
select

Die HSN finden Sie unter Punkt 2.1. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. 0603.

Die TSN finden Sie unter Punkt 2.2. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. AKC.

select
select
Wie teuer ist die HU für meinen Opel?

Auf diese Frage finden Sie mit autoservice.com ganz schnell eine Antwort. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl sowie Ihr Fahrzeugmodell ein, dann liefern wir Ihnen Autowerkstätten für die HU und günstige Fixpreis-Angebote gleich mit. Sie können für die HU bei Ihrem Opel zwischen 80 und 120 EUR rechnen. Seit 2010 ist die Abgasuntersuchung in diesem Preis mit enthalten. Das ist die übliche Preisspanne in Deutschland, doch Abweichungen nach oben oder unten sind immer möglich. Schauen Sie gleich nach, wie viel die HU in Ihrer Wunschwerkstatt bei Ihrem Opel kostet!

So funktioniert es:

1
Fahrzeugdaten eingeben

2
Angebote vergleichen

3
zum Wunschtermin kaufen

Ihre Vorteile:

  • Günstige Werkstattpreise
  • Qualifizierte Anbieter aus Ihrer Region
  • Ersatzteile in Erstausrüsterqualität
  • Umfangreiche Zusatzleistungen auf Wunsch
  • Zahlung vor Ort nach erbrachter Leistung

Wer prüft bei einer Hauptuntersuchung?

Als die Hauptuntersuchung im Jahr 1951 in Deutschland für alle Autohalter verpflichtend eingeführt wurde, wurde die Kontrolle einer unabhängigen Organisation übertragen. Dies war zu Beginn der Technische Überwachungsverein, kurz TÜV. Bis heute hat sich deshalb für die HU auch der Name „TÜV-Prüfung“ eingebürgert. Doch inzwischen dürfen auch technische Gutachter der DEKRA von KÜS oder GTÜ Ihren Opel kontrollieren. Die Kontrolle findet in der Regel jedoch nicht direkt bei den Organisationen statt, sondern in einer Werkstatt. Darüber hinaus werden bei der HU auch keine Teile ausgebaut oder abmontiert, sondern alles „auf Sicht“ kontrolliert.

Was wird bei meinem Opel in der Hauptuntersuchung kontrolliert?

Die StVZO regelt ganz genau, was auch bei Ihrem Opel untersucht wird. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie Corsa, Vectra oder Adam fahren. Die Richtlinie der StVZO macht keine Unterschiede. Das steht u.a. auf der Prüfliste von DEKRA, TÜV, KÜS oder GTÜ:

  • Bremsen
  • Lichtanlage
  • Abgasanlage
  • elektronische Sicherheitssysteme (ABS, ESP etc.)
  • Karosserie
  • Reifen
  • Scheiben und Spiegel
Haben die Prüfer nichts zu beanstanden, bekommen Sie für Ihren Opel eine neue Prüfplakette sowie eine Prüfbescheinigung. Bei Mängeln ist Ihr Auto durchgefallen und muss erneut geprüft werden. Anhand einer Mängelliste kann Ihre Werkstatt des Vertrauens alle Fehler beheben und Sie bringen Ihren Opel erneut zur HU.
Unser Spartipp: Mit einem Vorab-Check oder einer Inspektion können Sie schon im Vorfeld in Erfahrung bringen, welche Reparaturen nötig sind, dass Ihr Opel es durch den TÜV schafft. So sparen Sie sich eventuell die zweiten HU-Gebühren!

Bußgelder, Punkte und Verlust des Versicherungsschutzes

Ohne gültige TÜV-Plakette zu fahren, ist kein Kavaliersdelikt. Zum einen ist Ihr Auto dann meist nicht verkehrssicher und zum anderen drohen Ihnen bei einer Kontrolle Bußgelder sowie ein Punkt im Flensburger Register. Ihre KFZ-Versicherung kann im Schadensfall außerdem die Zahlung verweigern, wenn Ihr Opel keinen gültigen TÜV hat. Dabei ist es ganz einfach zu erfahren, wann die nächste Hauptuntersuchung ansteht. Denn auf der Prüfplakette sind Monat und Jahr der nächsten HU markiert. Am besten lassen Sie sich aber zusätzlich von Ihrer Opel-Werkstatt an die Fristen erinnern. Starten Sie doch gleich die Suche auf autoservice.com. Wir zeigen Ihnen bundesweit Top-Werkstätten in Ihrer Nähe, wo Sie die Hauptuntersuchung bei Ihrem Opel durchführen lassen können!