Bremsbeläge wechseln für Opel

(90)
Bremsen-Service wurde im Durchschnitt mit 5 Sternen bewertet.

Ihr Opel benötigt neue Bremsbeläge und Sie suchen nach einer Werkstatt in Deutschland, wo Sie diese wechseln lassen können? Dann starten Sie doch gleich die Online-Werkstattsuche auf autoservice.com. Mit uns finden Sie schnell und zuverlässig passende Werkstätten in Ihrer Nähe und erhalten Festpreis-Angebote gleich dazu.

  • Fair & transparent:
    Angebote zum Festpreis
  • Schnell & bequem:
    Online-Termin-Auswahl
  • Regional:
    Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Kompetent & professionell:
    Qualifizierte Fachwerkstätten

In wenigen Schritten zu Ihrem Werkstatt-Angebot

Die HSN finden Sie unter Punkt 2.1. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. 0603.

Die TSN finden Sie unter Punkt 2.2. auf Ihrem Fahrzeugschein, z.B. AKC.

select
select
select
select
select

So geht es ganz fix: Tragen Sie Ihre Postleitzahl oder den Namen Ihres Wohnortes in die dafür vorgesehenen Felder ein. Wählen Sie anschließend „Opel“ als Ihre Automarke aus und klicken Sie Ihr Fahrzeugmodell (z.B. Zafira, Corsa oder Adam) sowie den Fahrzeugtyp (z.B. 1.7 CDTI) an. Alternativ können Sie auch mit der HSN/TSN von Ihrem Fahrzeugschein suchen. Nachdem Sie auf den roten Suchbutton geklickt haben, listen wir Ihnen alle passenden Werkstätten in Ihrer Nähe für Ihren Opel auf, wo Sie die Bremsbeläge fachmännisch wechseln lassen können.

Sie müssen sich dann lediglich noch für eines dieser Angebote entscheiden und können sofort online einen Termin vereinbaren. Hierfür verwenden Sie entweder unser Kontaktformular oder rufen direkt in der Werkstatt an. Telefonnummern, Mailadressen und Öffnungszeiten finden Sie auf der Übersichtsseite des Anbieters. Ein Routenplaner zeigt Ihnen auf Wunsch den besten Weg zum ausgewählten Servicepartner.

So funktioniert es:

1
Fahrzeugdaten eingeben

2
Angebote vergleichen

3
zum Wunschtermin kaufen

Ihre Vorteile:

  • Günstige Werkstattpreise
  • Qualifizierte Anbieter aus Ihrer Region
  • Ersatzteile in Erstausrüster-Qualität
  • Umfangreiche Zusatzleistungen auf Wunsch
  • Zahlung vor Ort nach erbrachter Leistung

Wie viel kostet es bei meinem Opel, die Bremsbeläge wechseln zu lassen?

Diese Frage wird mit unserer Werkstattsuche automatisch beantwortet. Wir liefern Ihnen neben passenden Werkstätten auch gleich günstige Festpreisangebote für den angefragten Service. So wissen Sie nicht nur, wo Sie Ihren Opel reparieren lassen können, sondern auch gleich, wie viel es kosten wird.

Welche Leistungen umfasst das Angebot?

In unseren Festpreis-Angeboten sind immer alle enthaltenen Leistungen aufgeführt. Das Angebot umfasst üblicherweise:

  • Ausbau alter Bremsbeläge sowie deren Entsorgung
  • Montage neuer Original-Beläge
  • Kontrolle von Bremsflüssigkeit
  • Vermessung der Bremsscheiben
  • ggf. Austausch von Verschleißteilen wie Bremsklötzen oder Bremsbacken
Wie hoch die Rechnung bei Ihrem Opel ausfällt, hängt von zwei Faktoren ab: Zum einen davon, ob noch weitere Verschleißteile ausgetauscht werden müssen. Zum anderen, ob nur die Beläge der Vorder- bzw. Hinterachse oder alle auf einmal ausgetauscht werden.

Wann müssen die Bremsbeläge gewechselt werden?

Wenn Sie einen neueren Opel fahren, erinnert Sie eine Verschleißanzeige im Cockpit an einen fälligen Wechsel. Allerdings empfiehlt es sich ohnehin, die Bremsanlage mindestens ein Mal pro Jahr kontrollieren zu lassen. Schließlich geht es dabei um Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Mitfahrer. Bei einer solchen Inspektion sagt Ihnen Ihr Automechaniker sofort, ob und wann die Bremsbeläge gegen neue ausgetauscht werden müssen.

Wie oft dies geschieht, hängt sehr stark von Ihrer Fahrweise bzw. Ihren Fahrgewohnheiten ab. Sind Sie eher sportlich unterwegs und bremsen häufig stark ab, wird der Verschleiß der Beläge höher sein als bei gemächlicheren Fahrten. Nutzen Sie Ihren Opel häufig im Stadtverkehr, werden die Bremsen ebenfalls stärker beansprucht. Bei sehr starkem Verschleiß kann schon nach 10.000 gefahrenen Kilometern ein Wechsel der Beläge anstehen.

Gibt Ihr Opel beim Bremsen quietschende oder kratzende Geräusche von sich, dann sollten Sie zeitig eine Kfz-Werkstatt aufsuchen und die Bremsanlage kontrollieren lassen.

Was nach dem Wechsel der Bremsbeläge zu beachten ist

Wenn Ihr Opel mit neuen Bremsbelägen ausgestattet ist, sollten Sie zu Beginn vorsichtig bremsen. Empfehlenswert ist es, auf einer wenig befahrenen Straße von ca. 90 km/h langsam herunter zu bremsen. Zwischendurch können Sie normal weiterfahren. Versuchen Sie außerdem in den ersten 200-250 Kilometern nach dem Bremsenservice keine Vollbremsungen durchzuführen.

Finden Sie jetzt mit autoservice.com bequem online eine zuverlässige Autowerkstatt in der Nähe, in der Sie die Bremsbeläge bei Ihrem Opel wechseln lassen können!