Spann- und Umlenkrolle


Aufgabe und Bauweise
Wo auch immer in einem Motor Riemenantriebe eingesetzt werden, sei es nun der Zahnriemen zur Motorsteuerung oder der Keilriemen zum Antrieb der Nebenaggregate, können sie ihren Zweck nur erfüllen, wenn sie auf Dauer mechanisch korrekt gespannt werden und auf den zahlreichen „verschlungenen Pfaden“ in einem Maschinenabteil vernünftig geführt werden.

Aufgabe und Bauweise

Diese Aufgabe übernehmen Spann- und Umlenkrollen, die dafür sorgen, dass die Riementriebe leise arbeiten und nicht „aus der Spur“ geraten. Spann- und Umlenkrollen sind in der Regel aus Stahl oder Edelstahl gefertigt und laufen sehr leichtgängig. Das ist auch eine der wesentlichen Anforderungen an sie, damit alle Riemen mit möglichst geringem Widerstand laufen können. Um einen korrekt arbeitenden Riementrieb auf Dauer sicherzustellen, müssen die entsprechenden Spann- und Umlenkrollen insbesondere bei einem Zahnriemenwechsel immer mit getauscht werden. „Frisst“ sich eine Spann- oder Umlenkrolle fest, kann das für den Riementrieb teure Folgeschäden nach sich ziehen.