Drosselklappensensor


Funktion des Drosselklappensensors Defekterkennung und Austausch des Drosselklappenpotentiometers
Um Verwirrung vorzubeugen: In der Kraftfahrzeugtechnik ist der Drosselklappensensor auch unter dem Begriff „Drosselklappenpotentiometer“ bekannt. Es handelt sich um dasselbe Bauteil. Drosselklappensensoren beziehungsweise Potentiometer gibt es nur bei Motoren mit elektronischen Einspritzanlagen. Bei Vergasermotoren sind sie nicht vorhanden, da bei diesen Aggregaten der Öffnungswinkel der Drosselklappe auf direktem mechanischen Weg via Gaszug mit der Stellung des Gaspedals gesteuert wird.

Funktion des Drosselklappensensors

Ein Drosselklappensensor ist nun im Prinzip nichts anderes als ein in einem robusten Gehäuse vergossener regelbarer Widerstand, der die Stellung der Drosselklappe erfasst und diesen elektrischen Wert an das Motorsteuergerät meldet. Das Motorsteuergerät reguliert dann das für den jeweiligen Teillastbereich des Motors notwendige Luft-Kraftstoff-Gemisch. Da die Elektronik neben der Winkelstellung der Drosselklappe auch die Geschwindigkeit der Änderung registriert, kann sie dementsprechend reagieren. Bei einem Überholvorgang mit schnellem Tritt aufs Gaspedal kann das Steuergerät sofort die Einspritzmenge erhöhen, um eine möglichst gute Beschleunigung zu erreichen.

Um über das gesamte abrufbare Drehzahlband des Motors korrekte Werte erfassen zu können, muss das Drosselklappenpotentiometer die beiden Extremzustände Leerlauf und Volllast kennen. Zwischen beiden Werten bewegt sich der Erfassungsbereich des Drosselklappenpotentiometers.

Defekterkennung und Austausch des Drosselklappenpotentiometers

Da sich die Werte der beiden Extremzustände von Fahrzeughersteller zu Fahrzeughersteller und auch innerhalb der jeweiligen Modellpalette unterscheiden, ist es wichtig, bei Defekten immer den genau für den jeweiligen Fahrzeugtyp vorgesehenen Drosselklappensensor als Ersatzteil zu verwenden. Aufschluss darüber gibt unter anderem der Motorkennbuchstabe des entsprechenden Fahrzeugs. Hinweise auf einen defekten Drosselklappensensor können schlechte Gasannahme oder ein stark schwankender, in Einzelfällen viel zu hoher Leerlauf sein.
Weitere Bauteile von Fahrzeug-Elektronik