Fahrzeug-Elektrik


Während sich die Elektronik mit der Leitung von Elektrizität in Halbleitern, Gasen, Vakuum sowie der Strom- und Spannungssteuerung beschäftigt, ist die Elektrik der Überbegriff zu allen elektrischen Anlagen. Im Kraftfahrzeug bezeichnet die elektrische Anlage allgemein folgende Komponenten: Stromspeicher, Stromerzeuger, Stromverteiler und Schaltgeräte, Stromverbraucher.
Zu Verteilern und Schaltgeräten gehören alle Arten von Kabeln und Klemmen, Schalter, Sicherungen und Relais. Der Stromspeicher im Auto ist die Auto-Batterie, die wichtige Funktionen beim Anlassen und während des Fahrzeugbetriebs erfüllt. Für das elektrische System erzeugt der Generator (Lichtmaschine) den notwendigen Strom, der auch zur Ladung der Batterie verwendet wird. Stromverbraucher sind schließlich alle Bauteile und elektronischen Komponenten, die ohne Stromzufuhr nicht funktionieren. Dazu zählen Anlasser, Beleuchtung, Zündung, E-Motoren und viele andere elektrische und elektronische Systeme in modernen Fahrzeugen.